Die Heilkraft von Äpfeln (insbesondere unbehandelte und rotschalige)

Aktualisiert am 06. März 2021

Äpfel sind durch ihre antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften ein Wunderheilmittel der Natur. Sie wirken damit entzündungshemmend und sorgen für eine allgemeine Organreinigung und -entschlackung.

Äpfel leiten Schwermetalle, Strahlenfolgen sowie Glutamat aus. Sie nähren die Gehirnnervenzellen und verstärken ihre Aktivität auf wunderbare Art und Weise. Sie verbessern den Lymphfluss, regenerieren die Haut und regulieren den Blutzuckerspiegel, was insbesondere bei Diabetes und Nebennierenschwäche wichtig ist.

Sie erhöhen die Verdauungskraft, fördern die Gewichtsabnahme und reinigen den Dickdarm von Bakterien, Viren, Schimmelpilzen, faulenden Eiweißresten und anderen Abfällen, die schädliche Bakterien, wie zum Beispiel E. coli nähren. Auf emotionaler Ebene spenden Äpfel Trost, geben Zuflucht, Leichtigkeit, Energie, Hoffnung und unterstützen den Wasserhaushalt des Körpers.

Bei unzähligen Beschwerden, wie Akne, Arthritis, Fettleibigkeit, Tinnitus, Schwindel oder auch bei Schimmelbelastung in der Umgebung kann der Apfel seine Heilkraft auf wunderbare Art und Weise entfalten.

Alles in allem sind Äpfel ein unterschätztes Top Food, das leider zu selten, in zu geringen Mengen oder in ungünstigen Kombinationen wie mit Fett gepaart verzehrt wird.

Deswegen sind Äpfel bei jeder 3-6-9-Leberreinigungskur nach Medical Medium Anthony William ein fester Bestandteil.

Tipps